Lungenfibrose

Bei der Lungenfibrose vermehrt sich das Binde- oder Stützgewebe der Lunge, das Lungenbläschen und Blutgefäße zusammenhält.

Dadurch verhärtet und vernarbt die Lunge; sie kann sich weniger ausdehnen. Dabei werden die Alveolen verdrängt oder zerstört. Das Atmen fällt schwerer und die körperliche Belastbarkeit nimmt ab, da der Körper weniger Sauerstoff aufnehmen kann. Eine Lungenfibrose kann eine Folge verschiedener Lungenkrankheiten sein; bei unbekannter Ursache spricht man von einer idiopathischen Lungenfibrose.

Privatpraxis Dr. med. Sebastian Hellmann

Oberanger 34-36
80331 München

Montag: 09:00 – 15:00 und 16:00 – 19:00
Dienstag: 09:30 – 13:30 und 14:00 – 18:00
Mittwoch: 09:00 – 12:30 und 14:00 – 18:00 oder nach Vereinbarung
Donnerstag: 09:30 – 13:00 und 14:00 – 18:00
Freitag: 09:00 – 13:00